Fortytools-Blog mit News für Handwerker und Dienstleister

Hier finden Sie aktuelle Informationen, Tipps und Tricks rund um Büro, Verwaltung, Einsatzplanung und mehr!

Von zu Hause aus weiterarbeiten - Homeoffice in Zeiten der Pandemie

Durch die COVID-19 Pandemie sehen sich immer mehr Arbeitnehmer dazu gezwungen, ihre Arbeit von zu Hause aus zu verrichten, um die Ansteckungs- und Verbreitungsgefahr des Virus so gut es geht zu begrenzen. Das sogenannte Homeoffice, Telearbeitsplatz laut deutschem Recht, stellt einige Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer dar. In diesem Artikel wollen wir darauf eingehen, welche Elemente für die erfolgreiche Durchführung der Arbeit von zuhause aus von Bedeutung sind und einige Tipps geben, mögliche Hürden erfolgreich zu nehmen. 

Zu Beginn sei darauf verwiesen, dass in Deutschland kein allgemeines Recht auf Homeoffice besteht, der Arbeitnehmer muss also eine entsprechende Vereinbarung beim Arbeitgeber einholen, um die Richtigkeit dieser Arbeitsform zu gewährleisten. Bei vielen Firmen sind Möglichkeiten des Homeoffice bereits im Arbeitsvertrag verankert, allerdings sollte vor der Durchführung geklärt werden, ob der Angestellte von zu Hause aus arbeiten darf. Momentan schicken viele Unternehmen Teile der Belegschaft direkt ins Homeoffice, um das Ansteckungsrisiko zu verringern. Hier stehen besonders die Angestellten in der Pflicht, Auskünfte über etwaige eigene Aufenthalte in Risikogebieten oder Kontakt zu Personen, welche sich in Risikogebieten aufhielten zu geben. Es liegt außerdem in der Eigenverantwortung der Arbeitnehmer, die Arbeitszeit so zu strukturieren, dass die Produktivität nicht unter dem Aufenthalt in den eigenen vier Wänden leidet. 

Entsprechend steht der Arbeitgeber bei einer Zusage in der Pflicht, ausreichende Arbeitskonditionen zu schaffen, das heißt er muss dafür sorgen, dass dem Arbeitnehmer im Homeoffice die nötigen Mittel zu Verfügung stehen, seine Arbeit zu erfüllen. Hierzu zählen Technische Gerätschaften, wie Computer oder Laptop, aber im Zweifel auch Büromöbel und Zugang zum Firmennetzwerk. Außerdem sollten auch die benötigten Lizenzen für Digitale Tools, welche die Echtzeitkommunikation mit Kollegen und Unternehmen gewährleisten, bereitgestellt werden.

Digitale Programme sind also essentiell für eine erfolgreiche Homeoffice-Durchführung, weshalb diese gerade immer mehr in den Mittelpunkt der wirtschaftlichen Aktivitäten rücken. In diesen Zeiten vereinfachen sie Planung, Organisation, interne Kommunikation, Datenaustausch, Problemlösungen, Projektmanagement, Feedback und sichern so in vielen Fällen den produktiven Fortbestand der Unternehmen. Das Videokonferenztool „Zoom“ wird momentan verstärkt für Onlinemeetings aller Art, sei es im wirtschaftlichen, im akademischen sowie im privaten Bereich genutzt. Da vor allem in den erstgenannten Fällen die visuelle Dimension wichtig für den Austausch ist und normalen Telefonaten vorgezogen wird. Zusätzlich wird zugunsten einer effektiven Kommunikation empfohlen, nicht mehr als 8 Teilnehmer in eine Videokonferenz zu laden. Des Weiteren kommen Programme zum Remote-Zugriff, Arbeitszeiteinteilung, direkter Kommunikation etc. zur Anwendung. Bei deren Einsatz wird empfohlen, gewisse Umgangsformen des Büroalltags beizubehalten, die Mitarbeiter zu begrüßen, zu verabschieden und An- und Abwesenheiten zur Kenntnis zu nehmen.

Auch Fortytools bietet eine umfangreiche Bandbreite an smarten Lösungen für die digitalen Herausforderungen an, welche vor allem auch bei der effizienten Organisation der Homeoffice lastigen Zeiten effektiv zum Einsatz kommen.

Wie lange dieser außerordentliche Zustand anhalten wird, kann niemand genau sagen, die fortgeschrittene Digitalisierung bietet immerhin Lösungen an um das Fortbestehen der Arbeit in vielen Branchen zu sichern, wobei natürlich nach wie vor viele Zweige, das Handwerk als herausragendes Beispiel, auf die körperliche Präsenz der Tätigen angewiesen sind. Hier ist sind Staat und Bundesregierung gefragt, schnelle und wirksame Lösungen zu schaffen um Unternehmen abzusichern.


Über den Autor

Bewertet mit durchschnittlich
4.3
Sternen von
17
Lesern.

Fortytools für Ihre Branche

No items found.

Testen Sie 30 Tage kostenlos und unverbindlich! Fortytools ist die smarte Software für Dienstleister und Handwerker.

Sie können Fortytools 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen. Dabei stehen Ihnen alle Funktionen uneingeschränkt zur Verfügung.
Heute kostenlos testen!
Nutzerbewertung: 4,8 von 5 Sternen

Fortytools läuft komplett im Internet-Browser: Keine Software-Installation, keine Probleme mit Updates. Einfach Einloggen und fertig. Von jedem internetfähigen Gerät.

Kostenlos und unverbindlich
Professionelle Rechnungen schreiben
Kunden-Daten verwalten
Mitarbeiter-Daten verwalten
Aufgaben- und Terminplanung
Professionelle Angebote schreiben
Einsätze planen und Zeiten erfassen